Ocean

Ocean

Erwärmung, Versauerung, Kunststoffe

Weniger ist Meer - gesunde Ozeane sind die Grundlage des Lebens

40% des durch den Menschen seit der Industrialisierung verursachten CO2 wurde in den Ozeanen gebunden. In der Vergangenheit haben die Weltmeere dadurch die Auswirkungen abgepuffert und das Klima so entscheidend reguliert. Das ändert sich gegenwärtig. Beispielsweise führt der Verlust des Meereises in der Arktis und die damit einhergehende immer stärker werdende Wärmeaufnahme des Wassers zu negativen Auswirkungen auf die Ökosysteme. In einem Ausmass in dem die Ozeane sogar verstärkend zu den Klimaveränderungen beitragen können. Wie wenig wir uns in der Vergangenheit um die Qualität der Meeresgesundheit gekümmert haben zeigt auch sich in der zunehmenden Vermüllung durch beispielsweise Plastikabfälle. Sie belasten die Tierwelt und das gesamte Ökosystem. Das tragische Schicksal der Ozeane ist ihre Größe: man erkennt nicht auf den ersten Blick die katastrophale Entwicklung. Das tragische am Schicksal von uns Menschen: wenn die Auswirkungen soweit fortgeschritten sind das jeder sie erkennt, ist es zu spät. Wir sind dabei umzudenken, immer mehr Menschen fordern Massnahmen, noch haben wir die Chance. Eine besondere Verantwortung und Chance haben Unternehmen die jetzt handeln und als Vorreiter mit die Sustainable Transformation in ihrem Unternehmen einleiten.

Ocean Plastik - Vermeidung first!

In einer Minute, also in der Zeit in der Sie das hier lesen, landet ein kompletter Müllwagen voll Plastik im Meer. Das allein wäre schon schlimm genug, aber die Prognose ist noch viel schlimmer. 2030 werden es zwei, 2050 vier. Müllwagenladungen Plastik. Ins Meer. 2010 waren es schon 8 Millionen Tonnen. Den Müll aus dem Meer herauszufischen ist wichtig und richtig. Aber: es bedeutet einen enormen Aufwand und der Kunststoff aus dem Meer ist extrem schwer zu recyceln. Alles aufzuhalten was auf dem Weg ins Meer ist, ist vergleichsweise einfach. Es kann direkt wieder dem Recyclingkeislauf zugeführt werden und wird so zu einem echten Wertstoff. Deshalb sind Systeme und Ideen wie die “Währung” Ocean Plastic der vielfach ausgezeichneten Plastik Bank sinnvoll und brauchen alle verfügbaren Kräfte im Markt. Von Unternehmen die mit ihrer Unterstützung mit jeder einzelnen verkauften Verpackung dafür sorgen, daß eine Vielzahl von Verpackungen dahin gelangen wo sie hingehören: zurück in den Kreislauf.

Langfristig werden wir Kunststoffe mit umweltverträglichen Alternativen substituieren müssen. Die Umstellung wird nicht überall möglich sein und Jahre in Anspruch nehmen. Was immer technisch möglich ist, oder in der Perspektive möglich sein wird, muß bereits heute in den Konzepten der Sustainable Transformation Berücksichtigung finden.  Übrigens: an dieser Stelle sind sie bei normaler Lesegeschwindigkeit in Sekunde 56. In vier Sekunden kommt der nächste Müllwagen.

Umwelt

Mehr vom Meer...

Quellenangaben:

Prof. Dr. U. Bathmann